Newsticker

Spielezentrum geht unter Tage

Ferienprogramm

Kinder mit Knappenausrüstung vor der Abfahrt zur Zeche. Kinder mit Knappenausrüstung vor der Abfahrt zur Zeche.

Das „schwarze Gold” stand in der letzten Woche im Mittelpunkt der Ferienspiele im städtischen Spielezentrum. Mit großen Augen und manchmal auch schwarzen Händen und Gesichtern erlebten 40 Kinder aus Herne, Bochum und Gelsenkirchen ein spannendes Stück Ruhrgebiet.

Trotz Wasserschäden nach dem Starkregen ist auch die zweite Woche des jährlichen Sommerferienprogramms erfolgreich gelaufen. Unter dem Motto „Bergbau” fuhren 40 Kinder samt ihren Betreuern zur Zeche Nachtigall nach Witten und in das Heimatmuseum Wanne-Eickel. Zudem wurde eifrig an der eigenen Bergbau-Ausrüstung gebastelt, klassische Rezepte aus dem Ruhrpott nachgekocht („Schnibbelbohnen”) sowie ganz viel über die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet erfahren.

Am Freitag konnten die Kinder ihr erworbenes Wissen zum Abschluss bei der großen Knappenprüfung unter Beweis stellen und als Gewinn ordentlich Kohle mit nach Hause nehmen. Alle Teilnehmer fiebern schon der dritten (und letzten) Woche entgegen wenn es heißt: Natur und Freizeit im Ruhrgebiet erleben.