Newsticker

Stadt überprüft Wohngebäude an der Cranger Straße

Kontrollen

Mehrere Wohngebäude an der Cranger Straße hat die Stadt Herne am 4. Juni einer melderechtlichen Überprüfung unterzogen. Es lagen Verdachtsmomente vor, dass die Bewohner beziehungsweise die dort angemeldeten Personen gegen die amtlichen Meldepflichten verstoßen haben.

Dabei haben gleichzeitig Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie die dort lebenden Kinder in Augenschein genommen. Die Situation der von außen verwahrlost wirkenden Gebäude wurde vom Fachbereich Stadtplanung und Bauordnung überprüft. Ergebnis der von der Polizei unterstützten Aktion: 38 der dort angemeldeten Personen konnten nicht angetroffen werden und werden nun amtlich abgemeldet. Gleichzeitig waren 36 Menschen dort anwesend, aber nicht gemeldet. Sie wurden aufgefordert, innerhalb einer Frist dem Meldeerfordernis nachzukommen. Bei einem der Gebäude stellte die Bauordnungsbehörde die Unbewohnbarkeit fest. Die dort lebenden Menschen sind von der herbeigeeilten Verwalterin der Immobilie anderweitig untergebracht worden. Das Ergebnis hat die teilnehmenden Behörden zu dem Vorhaben ermuntert, Gebäude mit ähnlichen Problemlagen regelmäßigen Kontrollen auf ihre Sicherheit zu unterziehen.