Leseförderung

Stadtbibliothek Herne eröffnet Vorleseraum

12. Dezember 2023 | Kultur
Die Maskottchen der Herner Stadtbibliothek: v.l. Herni Haranni und Julius Junior. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne.

Im Vorleseraum der Stadtbibliothek, Willi-Pohlmann-Platz 1, werden Kindern aus allen Altersgruppen Geschichten vorgelesen und Bilderbuchkinos gezeigt. „Mit dem Raum etabliert sich die Stadtbibliothek Herne noch weiter als attraktiver Aufenthaltsort“, sagte die Leiterin der Stadtbibliothek Herne, Dorothé Schlautmann, und ergänzte: „Wir möchten für Kinder eine literarische Wohlfühl-Oase schaffen.“ Sie stellte den Vorleseraum zusammen mit der Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, Jasmin Wöltering, sowie Jutta Wiemers und Dirk Hölter vom Förderverein vor. Der Verein unterstützt die Bibliothek in ihrem Bildungs- und Informationsauftrag. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf der Lese-, Bildungs- und Medienkompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen in Herne. „Der im Jahr 2019 gegründete Förderverein hat eine enorme Bedeutung für die Stadtbibliothek. Er hat zahlreiche Projekte insbesondere für Kinder und Jugendliche unterstützt“, sagte Schlautmann.

  • v.l. Jasmin Wöltering, Jutta Wiemers und Dirk Hölter. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne.

Es gibt in den Bibliotheken in Herne und Wanne ein umfangreiches Vorleseprogramm, das von ehrenamtlichen Vorlesepat*innen durchgeführt wird. Dirk Hölter ist seit 17 Jahren einer von ihnen. „Der Reiz ist einfach der Spaß am Lesen und den möchte ich gerne weiter an die Kinder vermitteln“, so bringt Höltering seine Beweggründe, Vorlesepate zu sein, auf den Punkt.

„Ich wähle Bücher aus, bei denen ich selber Spaß habe, sie zu lesen, die kann ich auch besser rüberbringen“, beantwortete Jutta Wiemers die Frage nach den Büchern, die sie den Kindern am liebsten vorliest. Für den neuen Vorleseraum wurden neue Einrichtungsgegenstände angeschafft, um für die Kinder einen altersgerechten und einladenden Raum zu schaffen.
Neben Möbeln wie Vorlesesesseln und Sitzkissen wurde auch eine farbenfrohe Folie als Sichtschutz an den Fenstern angebracht. Das soll die Entspannung fördern und das Zuhören erleichtern. Die Kosten für die Neugestaltung belaufen sich auf 2.565 Euro.

„Es gibt zahlreiche positive Gründe für das Vorlesen: Menschen, die häufig Geschichten hören, sind in der Lage, besser zu lesen, zu sprechen und zu schreiben. Außerdem ist es sehr unterhaltsam, guten Geschichten zu lauschen. Lesen verbindet die Gemeinschaft in der Familie, der Kindertagesstätte, der Schule oder unter Freunden. Auch das Lesen von Büchern weckt Interesse und stärkt die Fantasie, Konzentration und Empathie“, so Schlautmann abschließend.

Patrick Mammen