Newsticker

Umwelt + Gewinn = Ökoprofit

Ökoprofit

logo_oekoprofit

Auch in 2014 haben zwei Herner Unternehmen erfolgreich an dem Win-Win Projekt teilgenommen.

Wo gibt es das schon: Ein Projekt, bei dem wirklich alle Beteiligten gewinnen. Willkommen bei Ökoprofit! Hier sind die Umwelt und die beteiligten Unternehmen die Gewinner, denn die erzielten Einsparungen kommen der Umwelt- wie auch der Unternehmensbilanz zugute. Oberbürgermeister Horst Schiereck beglückwünschte deshalb die beteiligten Unternehmen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme: “ÖKOPROFIT ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich wirtschaftliche Betätigung und Umweltschutz eben nicht ausschließen. Sowohl ökonomisches als auch ökologisches Denken sucht stets nach dem Gleichgewicht und am besten geht das auch noch gemeinsam, wie das ÖKOPROFIT Projekt beweist”, so der OB. Diese Einschätzung wurde von den Vertretern der Unternehmen bestätigt. Dr. Jürgen Bock und Stefan Becker von den Herner Stadtwerken und Christian Rump von der Firma Blömeke-Druck schilderten ihre guten Erfahrungen mit der Öko-Beratung.

pk_oekoprofit_copyright_Thomas_Schmidt_Stadt_Herne_013

Die Preisträger: Stefan Becker und Dr. Jürgen Bock  von den Herner Stadtwerken, Christian Rump von der Firma Blömeke-Druck mit OB Schiereck. @Thomas Schmidt, Stadt Herne

 

Die bewerteten Maßnahmen der beteiligten Betriebe haben zur Folge,

· dass 30.000 Euro weniger ausgegeben werden müssen als bisher – und das nicht nur einmalig, sondern fortan Jahr für Jahr.

 · der „Umwelt-Profit“ sich auf immerhin 26 t CO² beläuft, die jetzt nicht mehr anfallen.

 · ganz abgesehen vom Imagegewinn, dass sich die Unternehmen darüber Gedanken gemacht haben, ihre Produkte nachhaltiger zu produzieren oder ihre Dienstleistungen in besonderer Weise anzubieten.

Der Dank von OB Schiereck richtete sich nicht nur an die beteiligten Unternehmen, sondern auch an Dr. Joachim Grollmann und Dr, Evelyn Stober von der Herner Wirtschaftsförderung und Dr. Stefan Große-Allermann von der Firma B.A.U.M.-Consult, die zur Beratung in die Betriebe gehen. Außerdem dankte er Fachbereichsleiter Gerd Werner stellvertretend für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des städtischen Fachbereichs Umwelt, die dafür gesorgt haben, dass ÖKOPROFIT jetzt schon zum 6. Mal in Herne erfolgreich war und die das Projekt auch in Zukunft effektiv und effizient, also ressourcenschonend und trotzdem nachhaltig, weiterführen werden.

 

Betriebe, die sich für das Projekt ÖKOPROFIT interessieren, können einen ersten Kontakt über den städtischen Agenda-Beauftragten Thomas Semmelmann, Telefon 0 23 23 / 16 21 21 herstellen.