Newsticker

Veranstaltungshighlights im Juni 2017

Herne und Umgebung haben viele Kulturveranstaltungen zu bieten. Die inherne-Redaktion bietet jeden Monat eine Übersicht über die spannenden und bemerkenswerten Termine. Darin finden Sie nicht nur die großen Highlights wie die Cranger Kirmes oder den Feuerabend, sondern auch kleine aber feine Konzerte oder Ausstellungen. Dabei handelt es sich um eine Auswahl der Redaktion, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.

Das bringt der Juni

REVOLUTION JungSTEINZEIT

Die Archäologische Landesausstellung Herne stellt noch bis zum 22. Oktober 2017 eine der faszinierendsten Epochen der Menschheitsgeschichte vor und erklärt die Anwendung modernster Methoden in der Archäologie. 2,5 Millionen Jahre lebte der Mensch als Jäger und Sammler. Mit dem Ende der letzten Eiszeit vollzog sich jedoch ein fundamentaler Wandel: Der Mensch wurde sesshaft und begann, Ackerbau und Viehzucht zu betreiben. Diese jungsteinzeitliche Revolution ist für die Menschheitsgeschichte noch bedeutender als die industrielle Revolution des 19. Jahrhunderts. Weitere Informationen gibt es unter www.lwl-landesmuseum-herne.de.


Die Grenzschwimmerin

Die Autorin Martina Mosebach stellt am 1. Juni 2017 um 19.30 Uhr ihr Buch „Die Grenzschwimmerin“ im Literaturhaus Herne Ruhr vor. Der Eintritt kostet 16 Euro.


Wanner Mondnächte ©Stadtmarketing Herne

Wanner Mondnächte ©Stadtmarketing Herne

Wanner Mondnächte

Sie sind mittlerweile fast genauso bekannt wie der legendäre „Mond von Wanne-Eickel“, das 1962 von Friedel Hensch und den Cypris geschriebene Lied: die Wanner Mondnächte. Zwei Tage lang, Vom 2. bis zum 4. Juni 2017, präsentiert sich das Stadtviertel Wanne von seiner romantisch-unterhaltenden Seite. Besucher erwartet viel Musik, Mitmachaktionen für Kinder, Feuerwerke und Kulinarisches. Nichts wie rein ins Vergnügen – denn „nichts ist so schön wie der Mond von Wanne-Eickel“. Weitere Informationen gibt es unter www.wannermondnaechte.de.


Panorama Gysenberg ©Frank Dieper, Stadt Herne

Panorama Gysenberg ©Frank Dieper, Stadt Herne

Westfälischer Tag der Gärten und Parks im Herner Stadtgarten

Der Stadtgarten Herne steht seit der Renovierung zum 100-jährigen Bestehen als Kleinod auf der Gartenliste des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Unter dem Motto “Hier blüht dir was” werden am Samstag 10. Juni 2017, die Gärten und Parks Westfalen-Lippes jeder ein buntes Programm bieten. In Herne gibt es von 14 bis 18 Uhr einen Gartenmarkt: Alles rund um den Garten. Sie können dort Pflanzen (Rosen, Stauden, Kräuter) und Kunsthandwerk erwerben und in einen der zahlreichen Programmpunkte hineinschnuppern. Von der Kräuterwanderung über die botanischen Führung bis hin zu Fitnesstrainig und Qi Gong reicht das Angebot. Spannend ist auch die Vorführung der Baumkletterer oder eine Mini-Alpaka-Trekkingtour durch den Park. Das Park`s verwöhnt die Besucher nicht nur im Biergarten, sondern gibt auch Picknick Körbe zum Essen im Grünen aus. Außerdem stellt Stadtgrün als Initiator Baumaschinen aus, sondern bietet auch Rundgänge zu botanischen Themen. An Hand einer AZUBI-Baustelle werden die Ausbildungsgänge der Stadt Herne vorgestellt. Das gesamte Programm gibt es unter: http://www.herne.de/Stadt-und-Leben/Umwelt/Stadtgruen/Gartentag-2017/


Herner Kulturfestival / HERKULES-Festival

Neben einem vielseitigen Kulturangebot von Musik über Bildende Kunst, Literatur, Tanz und Theater stellen sich zahlreiche Herner Vereine und Initiativen vor – an vielen Ständen ist am 10. und 11. Juni 2017 Mitmachen angesagt. Für das leibliche Wohl sorgen abwechslungsreiche Speise- und Getränkeangebote. Eingebunden in das Kulturfestival ist das Herkules-Fest, der Abschluss des bunten Kinder-Kultur-Sommers

Sprechreiz_2010_©Thomas-Schmidt_Stadt-Herne_054

 

Poetry Slam in den Flottmannhallen ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Poetry Slam in den Flottmannhallen ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Poetry-Slam

U-20 Slam in der Kapelle gibt es am 11. Juni ab 20 Uhr beim Kulturfestival im Schloss Strünkede. Wer Lust hat auf spritzige Wortakrobatik, ist hier genau richtig.


flurwoche_copyright_mondpalast

Szene aus “Flurwoche”, Komödie im Mondpalast. ©Mondpalast

„Flurwoche“ im Mondpalast

Nachbarn – und dann auch noch solche! Im Treppenhaus treffen sie aufeinander: Die Domina, das pingelige deutsche Ehepaar, die rassige Italienerin, der missgelaunte Einsiedler und der sentimentale Schwule. Das ist die „Flurwoche“, eine leidenschaftlich politisch unkorrekte Mondpalastkomödie über den urkomischen Alltagswahnsinn ruhrpöttischer Hausgemeinschaften. In die Idylle des Wanne-Eickeler Hausflurs, in dem das Ehepaar Buschmann gerade seinen Pflichten der Flurwoche nachgeht und in der jeweiligen Landessprache ihre multikulturellen Nachbarn begrüßt, bricht Friedhelm Christ, der bucklige Kellerbewohner, und schafft Raum für die Realität. Dabei geraten die gesammelten Vorurteile der Hausbewohner ordentlich durcheinander. Am Sonntag, 11. Juni 2017, beginnt die Komödie um 17 Uhr im Mondpalast, Wilhelmstraße 26, Herne-Wanne. Karten gibt es ab 18,90 Euro unter 02325 / 588 999.


Heinz Gröning mit „Der unglaubliche Heinz“

Ein Mann, eine Gitarre und ein Mikrophon: „Schenkt mir euer Lächeln, ein fröhliches Gesicht, ein kleines bisschen Liebe mehr verlang ich nicht…“ Mit diesen zwei Zeilen beginnt Heinz Gröning sein Programm und schon wird dem Publikum klarwerden, dass sie einem heinzigartigen Abend voller Liebe und voller Lachen beiwohnen werden. Wer kurzweilige Comedy erleben möchte, kann am 13. oder 13. Juni jeweils um 20 Uhr ins kleine theater herne kommen. Der Eintritt kostet 16 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.theaterherne.de.


HEIKO

Das Heisterkamp Open Air Festival startet am 24. Juni 2017 um 15 Uhr. Mit dabei sind Rogers, Who Killed Bruce Lee, Three Minute Record, JJ & The Acoustic Machine und Belle Epoque. Weitere Infos gibt es unter www.heiko.rockbuero.org.


Extraschicht2010_©Thomas_Schmidt_074

Theater am Rhein-Herne-Kanal im Zuge der Nacht der Industriekultur. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

ExtraSchicht

Die ruhrgebietsweite Nacht der Industriekultur ist am 24. Juni 2017 auch in Herne zuhause. Das LWL-Museum für Archäologie, die Kulturbrauerei Hülsmann und die Flottmann-Hallen präsentieren ein vielfältiges und umfangreiches Programm. Die Spielorte sind durch das regionale Shuttle-System miteinander verbunden. Tickets gibt es an den Spielorten oder beim Stadtmarketing Herne. www.extraschicht.de


Herbert Knebel im Kulturzentrum

Am 28. Juni tritt der Comedian Herbert Knebel um 20 Uhr im Kulturzentrum auf. Tickets gibt es ab 29,90 Euro. „Wer kennt dat nich, dat viele Tätigkeiten, die man im Stehen verrichten muss, einem zunehmend schwerer fallen, gerade im Alter! Und da kommt auch mein Motto ins Spiel, wat auch der Titel von mein neues Programm is: Im Liegen geht’s! Wat weiß ich, Spülen, Abtrocknen Saugen, Fensterputzen, dat sind doch alles Tätigkeiten, die man sich im Liegen viel besser ankucken kann, als dat man einfach nur doof dabeisteht. Ja, manchmal muss man ers en gewisses Alter erreichen, um zu Reife und Weisheit zu gelangen. Und davon handelt auch mein neues Programm, wo ich wieder Geschichten erzähl, die sich gewaschen haben, und die es wahrlich in sich haben, wo ich manchma selber denk, wat, dat solls du alles erlebt haben?! Na ja, aber im Liegen ging’s. Mit dabei is auch wieder Ozzy Ostermann, der auch diesma wieder einen bunten Strauß von Melodien parat hat, die man so vielleicht auch noch nich gehört hat! Ich freu mich schon auf euch! Euern Herbert Knebel.“


Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte

Der Löwe möchte einen Liebesbrief schicken – aber leider kann er nicht schreiben. Deswegen muss er die anderen Tiere um Hilfe bitten, aber die haben alle keine Ahnung, was in den Brief eines verliebten Löwen gehört. Jedenfalls keine Einladung zum Tauchen und auch kein Parfüm vom Mistkäfer. Was dabei heraus kommt, erfahren Kinder ab vier Jahren im Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek Herne-Mitte, Willi-Pohlmann-Platz 1, am Freitag, dem 30. Juni 2017. Los geht es um 15:30 Uhr los. Der Eintritt ist frei.


Weitere Tipps finden Sie im Veranstaltungsflyer.