Newsticker

„Wie zwei Kirschen so nah!“

Kindertheater

Laden zu Laden zu "Wie zwei Kirschen so nah" ein: Ute Freudenberger, Marcel Sander (musikalische Leitung), Canan Yazicioglu (Pädagogin), Jutta Sosna-Grabelus (Kulturmäuse-Geschäftsführerin), Andrea Prislan (Emschertal-Museum). © Stadt Herne

Die interkulturellen Kulturmäuse haben ein Bühnenprojekt verwirklicht, dass sich sehen lassen kann. In zwei Aufführungen soll das Stück „Wie zwei Kirschen so nah!“ dem Publikum im Schloss Strünkede präsentiert werden.

Die Kulturmäuse interkulturell wollen Kindern und Eltern mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund Kultur näher bringen. Im vorigen Jahr wurde daraus die Ausstellung „VillaKunstGlobal“ in der Städtischen Galerie. In diesem Jahr nun ein interkulturelles, literarisch-musikalisches Projekt“ (so steht’s im Untertitel) gestemmt.

Dazu Jutta Sosna-Grabelus, Geschäftsführer der Kulturmäuse: „Wir haben die Teilnehmer eingeladen, damit sie Geschichten erfinden, Texte entwickeln, Theater spielen und natürlich zur Begegnung.“ Daraus ist ein bunter Mix aus Texten, Musik, Theater und Tanz rund um das Thema „Freundschaft“ geworden. Der zehnjährige Sinan Aydemir hat bei der Frage, wie er sich Freundschaft vorstellt, den Ausdruck „Wie zwei Kirschen so nah“ – und damit war der Titel geboren.

Aufführungen im Schloss Strünkede, Roter Saal

Samstag, 14. Juni, 16 Uhr (ausverkauft)

Samstag, 21. Juni, 15 und 17 Uhr (im Rahmen des Herner Kulturfestivals).

Infos: www.kulturmaeuse.de, Mail: j.sosna@kulturmaeuse.de

Tel. 02361/9 38 77 77 (Büro Jutta Sosna-Grabelus).